World Championship Circuits

Steuern Sie Ihren Formel 1-Boliden mit satten 700 PS über zwei der spektakulärsten Rennstrecken der Formel 1-Welt!

Circuit de Catalunya, Barcelona

  • Lage nördlich von Barcelona
  • eröffnet 1991
  • Streckenlänge 4.627 km
  • 5 Linkskurven
  • 8 Rechtskurven
  • längste Gerade 1.407 m
  • Streckenbreite 12 m

Mit dem Bau der Strecke wurde der Große Preis von Spanien zurück nach Barcelona geholt, der bis 1975 auf einem temporären Straßenkurs im Stadtzentrum ausgetragen wurde. Im Eröffnungsjahr 1991 fand hier der Große Preis von Spanien statt.

Typisch für den Kurs sind lang gezogene Kurven, die die Reifen stark beanspruchen und Formel 1-Boliden mit guter Aerodynamik Vorteile bringen.

Der Circuit ist auch eine beliebte Teststrecke der Formel 1-Teams. Wegen der milden Temperaturen im Winter und Frühjahr eignet sich der Kurs besonders für die Saisonvorbereitung.

Circuit de Nevers Magny-Cours

  • Lage südlich von Nevers
  • eröffnet 1989 
  • Streckenlänge 4.411 km
  • 8 Linkskurven
  • 9 Rechtskurven
  • Streckenbreite 10,4 bis 18 m

Am 29. April 1989 wurde der Circuit de Nevers Magny-Cours offiziell eröffnet. Am 7. Juli 1991 wurde hier das erste Formel-1-Rennen zum Großen Preis von Frankreich vor über 100.000 Zuschauern ausgetragen.

Der Circuit Nevers Magny-Cours zählt heute zu den modernsten und sichersten Rennstrecken weltweit. Einige Abschnitte wurden nach dem Muster anderer Rennstrecken angelegt und nach ihnen benannt - wie die Adelaide-Haarnadelkurve, die lang gezogene Estoril-Rechtskurve, die Nürburgring- oder die Imola-Schikane.

Der Kurs ist für die Piloten eine absolute Herausforderung - er zählt zu den schnellsten Rennstrecken der Formel 1.